Herderia

Ansprechpartner*in: Frau Moser – Kontakt: herderia [at] gymherderschule.de

Die Herderia ist seit Sommer 2019 die Mensa in der Herderschule. Hier kann sich die Schulgemeinschaft täglich von ca. 7:45 Uhr bis ca. 14:30 Uhr mit allerlei Leckereien verpflegen. Im Angebot sind belegte Brötchen und Snacks, Süßes und Herzhaftes, Gesundes aber auch Nervenfutter.

Mittags hat man von 12:30 Uhr bis 13:45 die Möglichkeit zwischen zwei vor Ort frisch zubereiteten Speisen zu wählen.

An zwei Tagen die Woche gibt es mittags eine Speise mit Fleisch, an einem Tag in der Woche bieten wir ein Fischgericht an, entsprechend den Vorgaben der DGE e.V., ansonsten ist die Mittagsverpflegung vegetarisch.

Freitags ist Suppentag und es gibt ein Überraschungsgericht.

Den Speiseplan der Herderia findet man hier.

Zum Team der Herderia gehören Frau Moser (Leitung, Meisterin der Töpfe und Pfannen), Frau Möller (Königin der Dips und Quarks) und Herr Heinemann (Master of Dressings und musikalischer Untermalung).

Für die 5. Klassen findet jeweils zu Schuljahresbeginn ein Probeessen im Klassenverbund statt, um Abläufe und Möglichkeiten unter Anleitung kennenzulernen.

Alle Gäste haben die Möglichkeit, Wünsche zur Gestaltung des Speiseplans und des Sortiments über die Herderia-Wunschbox vor Ort oder über Mail zu äußern. Wir versuchen, diese nach Möglichkeit und zeitnah einzubauen.

Wegen der Pandemie sind die Tische momentan den einzelnen Jahrgängen zugeordnet, im Speisesaal besteht eine Pflicht zum Tragen einer Maske, diese darf nur zum Essen am Sitzplatz abgenommen werden, die entsprechenden Mindestabstände sind einzuhalten. Vor dem Essen besteht eine Möglichkeit zur Händedesinfektion.

Kostenübernahme

Informationen über die Kostenübernahme für die Mittagsverpflegung durch das Büro für Bildung und Teilnahme finden Sie direkt auf der Seite des Landkreises oder Sie fragen im Sekretariat nach (hier gibt es auch Antragsformulare) oder direkt in der Herderia. Anspruch haben in der Regel alle Schüler/-innen, deren Erziehungsberechtigte oder sie selbst staatliche Leistungen beziehen, wie z.B. Arbeitslosengeld I, II (Hartz 4), Wohngeld, Kindergeldzuschlag oder andere soziale Leistungen.

Menü