Amnesty AG

Ansprechpartner*in: Herr Wieblitz (Wz) – Kontakt: d.wieblitz [at] gymherderschule.de

TeilnehmerInnen der Herderschule

Maresa Friedrich (Jg. 7), Magdalena Knappe (Jg. 8), Lea Nath (Jg. 8), Florina Kronberg (Jg. 11), Jasper Ideker (Jg. 11), Tabea Tietze (Gruppensprecherin, Jg.11), Mara Neumann (Jg. 12)

Allgemeine Informationen

Die Schülergruppe besteht seit dem Schuljahr 2001/02 als Arbeitsgemeinschaft an der Herderschule. Die AG ist zudem die offizielle Lüneburger Amnestyjugendgruppe und ist offen für alle interessierten Lüneburger Jugendlichen.Die Gruppe trifft sich alle 14 Tage (1. und 3. Mittwoch im Monat) von 18.00 bis 19.30 Uhr im Café Kaland der Oberschule am Wasserturm (Kalandstraße 1).
Die Mitglieder werden jeweils für ein Schuljahr kostenlos von ai als Mitglieder geführt und von der Menschenrechtsorganisation mit Informationsmaterialien versorgt.

Ziele unserer Arbeit
  • Wir informieren uns (gegenseitig) über die Menschenrechtssituation in bestimmten Ländern.
  • Wir machen uns (gegenseitig) schlau zu aktuellen Erscheinungsformen von Menschenrechtsverletzungen wie Folter, Todesstrafe, Verschwindenlassen,
  • Diskriminierung aufgrund der politischen Einstellung, der Religionszugehörigkeit, des Geschlechts oder der sexuellen Orientierung.
  • Wir setzen uns für Menschen weltweit ein, deren Menschenrechte verletzt werden.
  • Wir möchten innerhalb der Schule und in Lüneburg die Menschenrechtsthematik stärker ins Bewusstsein rücken.

Was amnesty möchte, kann man sich hier anschauen.

Wie wollen wir diese Ziele erreichen?
  • Verfassen von Briefen gegen das Vergessen zu Gunsten unschuldig verfolgter Menschen in englischer, (seltener: französischer, spanischer, portugiesischer) und deutscher Sprache
  • Sammeln von Unterschriften für Petitionen zur Unterstützung und Befreiung von Menschenrechtsopfern
  • Unterstützung der Durchführung des Projekttags „Menschenrechte“, der jedes Jahr am 10.12., dem Tag der Menschenrechte an der Herderschule für den Jahrgang 8 angeboten wird.
  • Kuchen und Getränkeverkauf am Elternsprechtag, bei Konzerten und Aufführungen in der Aula
  • Angebote und Aktionen auf den Schulfesten der Herderschule
  • Präsentation von Filmen zu Menschenrechtsthemen im Schulkino der Herderschule
  • Aktionen zum Tag für die Abschaffung der Todesstrafe (10.10.) in der Schule und in der Öffentlichkeit, z.B. Mahnwache auf dem Marktplatz oder zum Aktionstag gegen Gewalt gegen Frauen (25.11.)
  • alle Jahre wieder: Die Weihnachtsgrußkartenaktion (Postkarten mit selbstentworfenen ai-Motiven werden zu einem Preis von 50 Cent inklusive Schokoweihnachtsmann am letzten Tag vor den Weihnachtsferien von den ai-Jugendlichen den Empfängern zugestellt) Valentinsrosen (werden an die Schüler mit einer Spende an ai verkauft und den Liebsten am Valentinstag überreicht.)
  • Zusammenarbeit bei Aktionen zur Öffentlichkeitsarbeit mit der ai-Erwachsenengruppe 1455 in Lüneburg und der ai-Hochschulgruppe an der Leuphana Universität

Menü