Auslandsschulbesuch

Viele SchülerInnen träumen davon, alleine eine längere Zeit im Ausland zu verbringen, um Land und Leute kennenzulernen oder um die Fremdsprachenkenntnisse zu festigen. Die meisten möchten gerne in englischsprachige Länder wie die USA, Kanada oder Australien reisen, um dort ein halbes oder ganzes Jahr eine High School zu besuchen. Auch Südamerika und Europa sind beliebte Ziele.

Wir weisen darauf hin, dass ein Auslandsschulbesuch LANGFRISTIG vorbereitet werden muss. Man sollte mindestens ein Jahr einplanen, besser sind zwei. Wenn der Aufenthalt beispielsweise in Jg. 11 stattfinden soll, sollte die Planung in Jg. 9 beginnen. Dies ist unter anderem notwendig, da viele Austauschorganisationen die Bewerbungen ein Jahr vor der Abreise benötigen.

Wenn ein Auslandsschulbesuch geplant wird, nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt mit dem zuständigen Koordinator in der Schulleitung auf, um Informationen über die schulische Bedingungen zu erhalten. Auch eine Schullaufbahnberatung durch den Koordinator ist empfehlenswert.

Doch wie soll man mit der Suche nach einem passenden Angebot beginnen? Einen guten Startpunkt zur Recherche bietet das Handbuch Fernweh. Zum ersten Surfen eignet sich rausvonzuhaus.de (veröffentlicht von der IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.). Ein Besuch der Jugendbildungsmesse kann auch hilfreich sein.

Viele von euch werden die Schulaufenthalte im Ausland durch kommerzielle Agenturen oder Unternehmen organisieren lassen. Diese Anbieter nehmen für einen Jahresaufenthalt im Ausland 6.500 € oder mehr. Es gibt Möglichkeiten, so einen Aufenthalt günstiger zu bekommen.

Bleibt die Frage, in welcher Jahrgangstufe man ins Ausland gehen sollte.

In den Jg. 5-10 sollen Auslandsaufenthalte mit einem zeitlichen Umfang bis 6 Wochen in den Ferien stattfinden. Beurlaubungen von bis zu drei Monaten für einen Schulbesuch im Ausland unterliegen der Entscheidung der Schulleitung und werden nur in Ausnahmefällen genehmigt.

Für ein Auslandsjahr empfiehlt sich somit die Oberstufe, insbesondere der Jg. 11 (Einführungsphase).

Das Kultusministerium hat bezüglich der schulorganisatorischen Vorgaben ein Merkblatt zum Auslandsschulbesuch herausgegeben.

Alle weiteren Einzelheiten sollten mit dem Koordinator besprochen werden.

Menü