Mathematik

Fachobfrau*mann: Herr Bartels (Ba) – Kontakt: s.bartels [at] gymherderschule.de

ALLE FÄCHER

Die Mathematik ist eine wunderbare Lehrerin für die Kunst, die Gedanken zu ordnen, Unsinn zu beseitigen und Klarheit zu schaffen.

Jean-Henri Fabre

„Wofür brauchen wir das im späteren Leben?“

Diese Frage stellen Schülerinnen und Schüler immer wieder – besonders im Fach Mathematik.

Zugegeben: Die meisten Inhalte des Fachs Mathematik in höheren Jahrgangsstufen spielen im späteren Leben nur für wenige eine Rolle. Aber darum geht es gar nicht. Welche Erkenntnisse bleiben denn, wenn Formeln und Verfahren später vergessen sind?

Das Fach Mathematik repräsentiert wie kein anderes die Lehre von Strukturen. Auch in der realen Welt lassen sich funktionale Abhängigkeiten und Zusammenhänge entdecken, die man durch Modelle in der Mathematik abbilden oder zumindest annähern kann. Das Verständnis dieser Zusammenhänge ist auch elementar für korrekte Deutungen, wie sich z. B. zu Beginn der Corona-Pandemie zeigte, als vielen Menschen in Deutschland das Problem des exponentiellen Wachstums nicht bekannt und dessen Auswirkungen noch nicht bewusst war.

Ein wesentliches Element des Mathematik-Unterrichts ist auch das exakte Formulieren. Die beiden Aussagen „85 % der Menschen, die eine Maske tragen, infizieren sich mit dem Corona-Virus.“ und „85 % der Menschen, die sich mit dem Corona-Virus infizieren, haben eine Maske getragen.“ sind völlig unterschiedlich, werden aber leicht verwechselt. Nicht nur hier Klarheit zu schaffen, ist uns ein besonderes Anliegen.

Neben dem regulären Unterricht bieten wir im Wahlpflichtunterricht der Säule A Mathematik im Jahrgang 9 an. Wir analysieren dort mit mathematischen Methoden Spiele, Gewinnchancen und Strategien.

Unsere Lehrwerke

Wir unterrichten mit folgenden Schulbüchern:
Jahrgänge 5 bis 10: Fundamente der Mathematik
Jahrgänge 11 bis 13: Elemente der Mathematik

Taschenrechnertechnologie

Bereits seit 2004 setzt die Herderschule bei den Taschenrechnern der Schüler mit Erfolg die CAS-Technologie ein. Der bei uns verwendete Taschenrechner ist der Casio fx-cp400 (ClassPad II).

In den Tablet-Klassen und mithilfe der Tablet-Koffer wird darüber hinaus GeoGebra eingesetzt.

Wettbewerbe und Forderung

Wettbewerbe spielen seit jeher eine wichtige Rolle in der Mathematik der Herderschule:

  • Der Känguru-Wettbewerb besteht aus kurzen Denk- und Knobel-Aufgaben. Die Jahrgänge 5 und 6 nehmen nach Beschluss der Fachkonferenz vollständig an dem Wettbewerb teil, ab Jahrgang 7 ist die Teilnahme freiwillig.
  • Einige Klassen sind darüber hinaus im Wettbewerb Mathe im Advent engagiert.
  • Die Mathematik-Olympiade enthält wesentlich anspruchsvollere Aufgaben. Regelmäßig hat die Herderschule sogar Teilnehmer und Preisträger in der Landesrunde. Damit der Einstieg gelingt, gibt es für begabte Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen 5 bis 7 die Möglichkeit, Aufgaben aus MathePlus zu bearbeiten.
  • Während die bisher genannten Wettbewerbe ihren Fokus vor allem auf die Individual-Leistung legen, ist Mathematik ohne Grenzen ein Wettbewerb, der als Klassenteam gemeinsam bearbeitet wird, wobei sich die Teams für die Bearbeitung der Aufgaben selbst finden müssen. Dabei werden auch Fähigkeiten zur Lösung benötigt, die nicht rein mathematischer Art sind. Dieser Wettbewerb kann in den Jahrgängen 5 und 6 bzw. in den Jahrgängen 10 und 11
    durchgeführt werden.

Darüber hinaus besteht für besonders begabte Schüler die Möglichkeit, regelmäßig an der AG „Mathetalente“ teilzunehmen, die schulübergreifend in der Wilhelm-Rabe-Schule stattfindet.

Lehrkräfte

Herr Bartels, Frau Conrads, Frau Ehlert, Herr Hedfeld, Herr Hollwegs, Herr Heuer, Frau Hardtstock, Herr Hornung, Frau Dr. Kanevski, Herr Krebs, Herr Krawutschke, Frau Mosler, Frau Mayer, Herr Dr. Pflüger, Herr Senger, Herr Stenzel, Frau Stratmann

Mathematik

Die Mathematik ist eine wunderbare Lehrerin für die Kunst, die Gedanken zu ordnen, Unsinn zu beseitigen und Klarheit zu schaffen.

Jean-Henri Fabre

„Wofür brauchen wir das im späteren Leben?“

Diese Frage stellen Schülerinnen und Schüler immer wieder – besonders im Fach Mathematik.

Zugegeben: Die meisten Inhalte des Fachs Mathematik in höheren Jahrgangsstufen spielen im späteren Leben nur für wenige eine Rolle. Aber darum geht es gar nicht. Welche Erkenntnisse bleiben denn, wenn Formeln und Verfahren später vergessen sind?

Das Fach Mathematik repräsentiert wie kein anderes die Lehre von Strukturen. Auch in der realen Welt lassen sich funktionale Abhängigkeiten und Zusammenhänge entdecken, die man durch Modelle in der Mathematik abbilden oder zumindest annähern kann. Das Verständnis dieser Zusammenhänge ist auch elementar für korrekte Deutungen, wie sich z. B. zu Beginn der Corona-Pandemie zeigte, als vielen Menschen in Deutschland das Problem des exponentiellen Wachstums nicht bekannt und dessen Auswirkungen noch nicht bewusst war.

Ein wesentliches Element des Mathematik-Unterrichts ist auch das exakte Formulieren. Die beiden Aussagen „85 % der Menschen, die eine Maske tragen, infizieren sich mit dem Corona-Virus.“ und „85 % der Menschen, die sich mit dem Corona-Virus infizieren, haben eine Maske getragen.“ sind völlig unterschiedlich, werden aber leicht verwechselt. Nicht nur hier Klarheit zu schaffen, ist uns ein besonderes Anliegen.

Neben dem regulären Unterricht bieten wir im Wahlpflichtunterricht der Säule A Mathematik im Jahrgang 9 an. Wir analysieren dort mit mathematischen Methoden Spiele, Gewinnchancen und Strategien.

Unsere Lehrwerke

Wir unterrichten mit folgenden Schulbüchern:
Jahrgänge 5 bis 10: Fundamente der Mathematik
Jahrgänge 11 bis 13: Elemente der Mathematik

Taschenrechnertechnologie

Bereits seit 2004 setzt die Herderschule bei den Taschenrechnern der Schüler mit Erfolg die CAS-Technologie ein. Der bei uns verwendete Taschenrechner ist der Casio fx-cp400 (ClassPad II).

In den Tablet-Klassen und mithilfe der Tablet-Koffer wird darüber hinaus GeoGebra eingesetzt.

Wettbewerbe und Forderung

Wettbewerbe spielen seit jeher eine wichtige Rolle in der Mathematik der Herderschule:

  • Der Känguru-Wettbewerb besteht aus kurzen Denk- und Knobel-Aufgaben. Die Jahrgänge 5 und 6 nehmen nach Beschluss der Fachkonferenz vollständig an dem Wettbewerb teil, ab Jahrgang 7 ist die Teilnahme freiwillig.
  • Einige Klassen sind darüber hinaus im Wettbewerb Mathe im Advent engagiert.
  • Die Mathematik-Olympiade enthält wesentlich anspruchsvollere Aufgaben. Regelmäßig hat die Herderschule sogar Teilnehmer und Preisträger in der Landesrunde. Damit der Einstieg gelingt, gibt es für begabte Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen 5 bis 7 die Möglichkeit, Aufgaben aus MathePlus zu bearbeiten.
  • Während die bisher genannten Wettbewerbe ihren Fokus vor allem auf die Individual-Leistung legen, ist Mathematik ohne Grenzen ein Wettbewerb, der als Klassenteam gemeinsam bearbeitet wird, wobei sich die Teams für die Bearbeitung der Aufgaben selbst finden müssen. Dabei werden auch Fähigkeiten zur Lösung benötigt, die nicht rein mathematischer Art sind. Dieser Wettbewerb kann in den Jahrgängen 5 und 6 bzw. in den Jahrgängen 10 und 11
    durchgeführt werden.

Darüber hinaus besteht für besonders begabte Schüler die Möglichkeit, regelmäßig an der AG „Mathetalente“ teilzunehmen, die schulübergreifend in der Wilhelm-Rabe-Schule stattfindet.

Lehrkräfte

Herr Bartels, Frau Conrads, Frau Ehlert, Herr Hedfeld, Herr Hollwegs, Herr Heuer, Frau Hardtstock, Herr Hornung, Frau Dr. Kanevski, Herr Krebs, Herr Krawutschke, Frau Mosler, Frau Mayer, Herr Dr. Pflüger, Herr Senger, Herr Stenzel, Frau Stratmann

ALLE FÄCHER

Menü