Damit beim Einsatz des ClassPad-Taschenrechners alle Schülerinnen und Schüler denselben Funktionsumfang und dieselbe Darstellung erhalben, haben wir festgelegt, welche Betriebssystem-Version (im Folgenden: BS-Version) auf den ClassPad-Taschenrechnern installiert sein muss.

 

Zurzeit (Juni 2017) sind folgende BS-Versionen aktuell:

 

TR-Modell neueste und verpflichtende BS-Version
ClassPad 300, 300Plus, 330 3.06.4000
ClassPad 330Plus 3.10.6000

Darüber hinaus gibt es für das TR-Modell ClassPad II die BS-Version 2.01.2000. Dieses Modell wird jedoch erst in den Jahrgängen 7 bis 9 eingesetzt. Zurzeit können hier noch ältere BS-Versionen eingesetzt werden.

 

Die verpflichtende BS-Version muss zu Beginn des Schuljahres auf allen Rechnern installiert sein bzw. werden. Ggf. muss ein Update durchgeführt werden (s. u.).

 

 

Wie findet man heraus, welche BS-Version auf dem ClassPad installiert ist?

 

Screenshot BS-Version

Wenn man im Anwendungsmenü oben auf "Menü" klickt, kann man den Eintrag "Version" auswählen. Anschließend wird die aktuell auf diesem ClassPad installierte BS-Version angezeigt.

Wenn der Eintrag "Version" nicht erscheint, muss das Betriebssystem auf jeden Fall upgedatet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Notwendige Voraussetzungen für die Durchführung eines BS-Updates:

  1. Das Update ist nur möglich, wenn man über einen Windows-PC verfügt, auf dem man sich als Administrator anmelden kann. Das Update beim ClassPad II kann auch auf einem Mac-Computer ausgeführt werden.
  2. Es muss ein USB-Verbindungskabel zwischen Computer und ClassPad vorhanden sein. (Für das Modell ClassPad 300 ist ein Spezialkabel notwendig. Wenn dieses nicht mehr vorhanden sein sollte, kann es bei Herrn Bartels ausgeliehen werden.)
  3. Die Batterien müssen ausreichend voll sein; in der Batterie-Anzeige darf also nicht nur ein Strich stehen.
  4. Man muss sich die richtige Update-Datei herunterladen. Mit diesem Link gelangt man auf eine Seite von Casio, auf der man die Lizenz-Bedinungen akzeptieren muss. Auf der nachfolgenden Seite bitte unbedingt die korrekte Taschenrechner-Version beachten (siehe obige Tabelle).

Das Update wird – je nach Taschenrechnermodell – unterschiedlich durchgeführt. Deswegen gibt es hier drei Anleitungen:

Für alle Updates gilt: Während des Update-Vorgangs darf die USB-Verbindung auf keinen Fall getrennt werden, auch wenn das Update – wie z. B. beim ClassPad 330Plus – etwas länger dauert!

 

Anleitung zum Update eines Modells 300, 300Plus oder 330 (ohne "Plus"):

  1. Man meldet sich am PC als Administrator an und startet das Update-Programm. Der USB-Controller sollte mit installiert werden. Bitte "durchklicken" bis zum Bildschirm, bei dem nach einem Backup gefragt wird. Diese Frage kann mit "No" beantwortet werden.
  2. Jetzt ist nebenstehender Bildschirm zu sehen.Update ClassPad 330
  3. Erst jetzt wird der ClassPad im angeschalteten Zustand mithilfe des USB-Kabels mit dem PC verbunden. Bitte warten, bis "Fertig" auf dem ClassPad angeklickt werden kann.
  4. Alle weiteren Schritte werden als Screenshots im Installationsprogramm dargestellt.
  5. Nach Abschluss des Backups müssen beim ClassPad noch die Grundeinstellungen (Sprache, Tastaturlayout etc.) vorgenommen werden. Beim Bildschirm mit dem Stromsparmodus bitte unbedingt die Standard-Einstellung "1 Tag" auf "1 Stunde" verändern, weil sonst die Batterien zu schnell leer sind.

Anleitung zum Update eines Modells 330Plus:

  1. Man meldet sich am PC als Administrator an und startet das Update-Programm. Bitte "durchklicken" bis der Hinweis erfolgt, dass der ClassPad ggf. vom PC getrennt werden und ausgeschaltet sein muss. Diesen Hinweis mit "OK" bestätigen.
  2. Alle weiteren Schritte ergeben sich aus dem folUpdate ClassPad 330PLUSgenden Bildschirm (siehe Screenshot). Insbesondere, dass der ClassPad erst jetzt (im ausgeschalteten Zustand) mithilfe des USB-Kabels mit dem PC verbunden werden darf. Wenn nach dem Klicken auf "OK" auf dem ClassPad die Meldung "Installieren von Gerätetreibersoftware" erscheint, bitte die Meldung "Das Gerät kann jetzt verwendet werden." bzw. "Die Gerätetreibersoftware wurde nicht installiert." abwarten. Abschließend das "OK" im Programm anklicken.
  3. Nach Abschluss des Backups, das übrigens wesentlich länger als bei den anderen ClassPad-Modellen dauert, müssen noch die Grundeinstellungen (Sprache, Tastatur etc.) vorgenommen werden. Eine Stromspar-Einstellung wie bei den anderen ClassPad-I-Modellen (siehe oben) ist hier nicht vorhanden.

Anleitung zum Update eines Modells ClassPad II:

  1. Man meldet sich am PC als Administrator oder auf einem Mac-Computer an und startet das Update-Programm. Bitte "durchklicken" bis nebenstehender BildschirmUpdate ClassPad II erscheint. (Der ClassPad sollte zu diesem Zeitpunkt noch nicht mit dem Computer verbunden sein.)
  2. Der ClassPad kann jetzt mithilfe des USB-Kabels mit dem Computer verbunden werden. Bitte mit den weiteren Schritten laut abgebildetem Bildschirm warten, bis nach der eventuell auftauchenden Meldung "Installieren von Gerätetreibersoftware" die Meldung "Das Gerät kann jetzt verwendet werden." bzw. "Die Gerätetreibersoftware wurde nicht installiert." erschienen ist. Abschließend auch noch das "OK" im Programm anklicken.
  3. Nach Abschluss des Backups müssen noch die Grundeinstellungen (Sprache, Tastatur etc.) vorgenommen werden.

 Wenn es Probleme beim Update geben sollte, bitte an Herrn Bartels wenden.